Brain-Gym- Übungen

Sie wurden von Paul E. Dennison entwickelt, er war ein Pionier in angewandter Hirnforschung.

 

Die Übungen

  • beruhigen die Hirnwellen durch Stressreduktion
  • aktivieren Gehirnfunktionen
  • verbinden die beiden Grosshirnhälften untereinander
  • bringen unser Bewusstsein in den gegenwärtigen Moment

Sie erleichtern dadurch

  • die Konzentration
  • den Zugang zum Gelernten
  • das Lernen
  • neu Gelerntes zu integrieren und sinnvoll mit Bekanntem zu vernetzen
  • kreatives, sinnvolles Denken und Planen

Positive Punkte

ESR (EMOTIONELLE STRESSREDUKTION)

WO?

Die Punkte befinden sich oberhalb der Augenmitte und in der Mitte zwischen Augenbrauen und Haaransatz.

Man berührt sie mit je zwei Fingern oder grossflächig mit der ganzen Hand. 

WOZU?

Im Stress ist unser Gehirn in einer Kampf- oder Fluchtreaktion, wir reagieren nur noch, bewusstes Handeln ist kaum möglich.

Das Berühren dieser Reflexpunkte verstärkt die Blutzufuhr in die Stirnlappen unseres Grosshirns, in das Vorderhirn. Dadurch können wir wieder rational denken, planen und handeln.

Wir gewinnen eine andere Sichtweise auf ein belastendes Ereignis.

Wann?

  • «Blackout» bei Prüfungen
  • bei schwierigen Aufgaben
  • bei stressigen Situationen aus der Vergangenheit / Zukunft
  • wenn wir eine positive Einstellung brauchen